Betriebsfestigkeit



Die Bestimmung der Spannungen in Bauteilen und Systemen auf Basis der Lasten ist für die Optimierung von Konstruktionen unerlässlich. Nur auf dieser Basis können Änderungen bewertet und Entscheidungen für die ein oder andere Variante getroffen werden. Dies ist die Hauptaufgabe der konstruktionsbegleitenden Simulation.

Darüber hinaus müssen aber auch Aussagen zur Betriebsfestigkeit einzelner Komponenten getroffen werden. Die FKM-Richtlinie hat sich seit Mitte der 90er Jahre zu einem Quasi-Standard im Maschinenbau entwickelt, der auch in der SCHERDEL siment Verwendung findet.

Auf Federelemente lässt sich die FKM-Richtlinie aufgrund der Verwendung hochfester Federstähle und ausgeklügelter Fertigungsprozesse nicht 1:1 übertragen. Hier können unsere Kunden auf über 100 Jahre Know How und Erfahrung der SCHERDELGruppe bauen.