Strömungssimulation



Das Rückschlagventil.

Die SCHERDELGruppe liefert eine Reihe unterschiedlichster Federelemente für Rückschlagventile. Fast immer ist eine Trennung von Mechanik und Strömung in dieser Anwendung unmöglich, sind die tatsächlichen Lasten auf die Bauteile unbekannt und messtechnisch nur begrenzt zugänglich. Daher wurde 2008 entschieden, von Flotran zu CFX zu wechseln und Know How für gekoppelte Berechnungen aufzubauen. Auch heute stellt die vollständig gekoppelte, transiente Berechnung eines Rückschlagventils noch eine ernsthafte Herausforderung an Software, Hardware und Modellbildung dar.

Wir kommen dem Ziel näher.

Für die SCHERDEL siment war die Einfühung von CFX aber auch die Möglichkeit, neben strahlungsdominierten nun auch konvektionsdominierte und kombinierte thermische Prozesse genauer abbilden zu können.